Formmesstechnik in der Optikfertigung

Während des Fertigungsprozesses in der Optik ist die wiederholte Überprüfung der Form des Werkstücks unablässige Notwendigkeit. Überprüft werden hier u.a. Form (Power), Welligkeit, Dicke, Zentrierung und Rauheit. Hierfür steht heutzutage eine Vielzahl von Messverfahren zur Verfügung, von denen sich für dieunterschiedlichen Prozessschritte (grobschleifen,feinschleifen, polieren) verschiedene Messverfahrenbesser oder weniger gut eignen.

Außerdem stellen die diversen Geometrien der Optiken (plan, sphärisch, asphärisch) unterschiedliche Anforderungen an die Messtechnik. Die passende Messmethode für die jeweilige Messaufgabe zu finden ist daher häufig eine Herausforderung.

Im Seminar wird im Rahmen von Vorträgen und praktischen Übungen eine Übersicht über die jeweils geeigneten Messverfahren gegeben. Die Teilnehmer können das theoretisch Erarbeitete direkt im Anschluss an den unterschiedlichen Messsystemen anwenden und üben.

Zielgruppe: Techniker und Ingenieure aus der optischen Fertigungstechnik und Qualitätssicherung, interessierte Ingenieure aus Entwicklung und Management.

Der Kurs versetzt Sie in die Lage:
Die richtige Messtechnik für jeden Schritt im Optikfertigungsprozess zu wählen und entsprechend anzuwenden.

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Bereich der Optik, Optikfertigung und Messtechnik.

Der Kurs ist auf max. 20 Teilnehmer beschränkt. Melden Sie sich frühzeitig an.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

« Zurück zur Übersicht

Logo Optence e.V.

Datum
16.05.2017 - 17.05.2017
10.00 Uhr - 17.00 Uhr

Stadt
Weiterstadt

Veranstaltungsort
Taylor Hobson/BU Luphos

Referenten
Dr. Hans-Martin Heuck, Leica Microsystems CMS GmbH
Dr. Marc Wendel, Taylor Hobson/BU Luphos

Veranstalter
Optence e.V.
55286 Wörrstadt

Telefon
+49 (0)6732–935-122

Fax
+49 (0)6732–935-123

E-Mail
reuter(at)optence.de

Preis (zzgl. MwSt.)
Nicht-Mitglied: 990,00 €
Mitglieder: 830,00 €

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.